Glaubensfundamente
Startseite
Friday, 24 January 2020
Hauptmenü
Startseite
Bibellesung
Fragen und Antworten
Impressum
Preisrätsel
Themen
Wir über uns
Wort zum Sabbat
Datenschutzerklärung
Wenn wir einen Wunsch frei hätten E-Mail Drucken
Geschrieben von Paul Kieffer  
Friday, 25 October 2019

Wenn wir einen Wunsch frei hätten

Wenn wir für unser Leben einen Wunsch frei hätten, was würden wir uns wünschen? Reichtum, Erfolg, Macht oder Beliebtheit?

König Salomo war wohl der reichste Mann seiner Zeit. Was wünschte er sich? Er schrieb:

"Erwirb Weisheit und Einsicht! Vergiss meine Worte nicht, sondern richte dich nach ihnen! Trenne dich nie von der Weisheit, sie wird dich beschützen. Liebe sie, dann lebst du in Sicherheit. Weisheit ist das Allerwichtigste; darum gib notfalls alles hin, um sie zu erwerben." (Sprüche 4,5-7; Gute Nachricht Bibel).
Salomo war ein reicher Mann. Doch für ihn war Weisheit wertvoller als Edelsteine:
"Wohl dem Menschen, der Weisheit erlangt, und dem Menschen, der Einsicht gewinnt! Denn es ist besser, sie zu erwerben, als Silber, und ihr Ertrag ist besser als Gold" (Sprüche 3,13-14).
Wussten Sie, dass sogar Jesus Christus in der Zeit seines menschlichen Lebens an Weisheit zunahm?
"Jesus nahm zu an Weisheit", als er älter wurde (Lukas 2,52).
Wenn Jesus an Weisheit zunahm, um wie viel mehr haben wir es als Menschen nötig, an Weisheit zu wachsen?

 

Die Bibel ermahnt uns, Gott um Weisheit zu bitten:

"Wenn es aber jemandem unter euch an Weisheit mangelt, so bitte er Gott, der jedermann gern gibt und niemanden schilt; so wird sie ihm gegeben werden. Er bitte aber im Glauben und zweifle nicht; denn wer zweifelt, der gleicht einer Meereswoge, die vom Winde getrieben und bewegt wird. Ein solcher Mensch denke nicht, dass er etwas von dem Herrn empfangen werde."(Jakobus 1, 5-7),
Die Weisheit durch regelmäßiges Bibellesen zu suchen:
"und dass du von Kind auf die Heilige Schrift kennst, die dich unterweisen kann zur Seligkeit durch den Glauben an Christus Jesus." (2.Tim 3,15 + 5. Mose 4,1-10);
und auf ältere bzw. weisere Menschen zu hören:
"Dies sind die Sprüche Salomos. Ein weiser Sohn ist seines Vaters Freude; aber ein törichter Sohn ist seiner Mutter Grämen." (Sprüche 10, 1; siehe weiter Kp. 15,7; 18,15; 22,17).
Gelegentlich hört man, dass die "Schule der Erfahrung" die beste Erziehung ist. Doch es gibt einen besseren Weg! Weisheit zu erwerben, um die manchmal harte Schule der Erfahrung zu meiden, ist der bessere Weg. Diesen Weg schlagen wir ein, wenn wir Gott fürchten und nach seinem Wort leben:
"Die Furcht des HERRN ist der Anfang der Erkenntnis. Die Toren verachten Weisheit und Zucht." (Sprüche 1, 7; siehe auch Kp. 9,10).
Weisheit kann uns bei unserem Umgang mit unseren Mitmenschen eine große Hilfe sein:
"Verhaltet euch weise gegenüber denen, die draußen sind, und kauft die Zeit aus. Eure Rede sei allezeit freundlich und mit Salz gewürzt, dass ihr wisst, wie ihr einem jeden antworten sollt. Verhaltet euch weise gegenüber denen, die draußen sind, und kauft die Zeit aus. Eure Rede sei allezeit freundlich und mit Salz gewürzt, dass ihr wisst, wie ihr einem jeden antworten sollt." (Kolosser 4, 5-6).
Wenn wir die biblischen Ermahnungen in Bezug auf Weisheit beherzigen, werden wir unserem älteren Bruder Jesus Christus und unserem himmlischen Vater ähnlicher:
".. dem Gott, der allein weise ist, sei Ehre durch Jesus Christus in Ewigkeit! Amen." (Römer 16, 27).

 

Paul Kieffer

Weiterführende Lektüren und Broschüren finden Sie auf unserer Web-Seite : www.gutenachrichten.org

Letztes Update ( Friday, 25 October 2019 )
 
Design by Mamboteam.com | Powered by Mambobanner.de