Glaubensfundamente
Startseite arrow Speisegesetze arrow Wann gab es die ersten unreinen Tiere?
Tuesday, 11 December 2018
Hauptmenü
Startseite
Bibellesung
Fragen und Antworten
Impressum
Preisrätsel
Themen
Wir über uns
Wort zum Sabbat
Datenschutzerklärung
Wann gab es die ersten unreinen Tiere? E-Mail Drucken
Geschrieben von Paul Kieffer  
Wednesday, 19 June 2013

Wann gab es die ersten unreinen Tiere?

Manche sind überrascht zu erfahren, dass es die Unterscheidung zwischen reinen und unreinen Tieren nicht erst zur Zeit des Alten Bundes gab. Fast eintausend Jahre früher, als sich der Patriarch Noah auf die Sintflut vorbereitete, waren die unreinen Tiere bereits bekannt.
Gott wies Noah an:

„Und der HERR sprach zu Noah: Geh in die Arche, du und dein ganzes Haus; denn dich habe ich gerecht erfunden vor mir zu dieser Zeit. Von allen reinen Tieren nimm zu dir je sieben, das Männchen und sein Weibchen, von den unreinen Tieren aber je ein Paar, das Männchen und sein Weibchen“ (1. Mose 7,1-2).
In der Erzählung ist keine Rede davon, dass Gott Noah zuerst darüber aufklären musste, was reine und unreine Tiere sind. Der Unterschied scheint Noah bereits bekannt gewesen zu sein.
Darüber hinaus finden wir hier keinen Hinweis darauf, dass Gott erst zu diesem Zeitpunkt die unreinen Tiere für unrein erklärte.

 

Wie wir bei dem Begriff „Sünde“ feststellen, bedeutet das Nichterwähnen einer göttlichen Bestimmung nicht unbedingt, dass es sie noch gar nicht gab. Da Gott gegenüber Noah nicht festgestellt hat, dass er nun bestimmte Tiere für unrein erklärte, muss man davon ausgehen, dass es von der Schöpfung an eine von Gott gewollte Unterscheidung zwischen reinen und unreinen Tieren gegeben hat.

An dieser Stelle wenden einige ein, dass die Unterscheidung zwischen reinen und unreinen Tieren zur Zeit Noahs nichts mit Nahrung bzw. Speisegesetzen, sondern eher mit Tieropfern zu tun hatte. In der Tat brachte Noah unmittelbar nach der Sintflut ein Dankopfer:

„Noah aber baute dem HERRN einen Altar und nahm von allem reinen Vieh und von allen reinen Vögeln und opferte Brandopfer auf dem Altar“ (1. Mose 8,20).
Warum verwendete Noah für sein Dankopfer nur reine Tiere und Vögel?

 

Die Unterscheidung zwischen rein und unrein gab es bereits, und Noah brauchte keine Unterweisung von Gott zu erhalten (jedenfalls ist keine festgehalten), dass er nur von den reinen Tieren opfern durfte. Dies scheint ihm bereits bekannt gewesen zu sein. (In der Bibel fnden wir kein einziges Beispiel eines gerechten Dieners Gottes, der unreine Tiere geopfert hat.)

Die Logik hinter der Annahme, dass es sich bei der Unterscheidung zwischen reinen und unreinen Tieren nur um Tieropfer handelte, ist jedoch fadenscheinig. Wie wir in 1. Mose 9, Vers 3 gesehen haben, wies Gott Noah und seine Familie nach der Sintflut ausdrücklich auf die Möglichkeit des Fleischverzehrs hin.

Wenn Noah die Aufforderung Gottes, bei der Sintflut jeweils nur ein Paar der unreinen Tiere mitzunehmen, dahingehend verstanden hätte, dass die unreinen Tiere zwar nicht geopfert, aber doch gegessen werden durften, wäre wahrscheinlich bald nach der Sintflut eine dieser Tierarten ausgestorben. Hätte Noah nun auch nur eines der unreinen Tiere gegessen, hätte er damit ein Spezies ausgerottet, denn dem verbleibenden unreinen Tier hätte der Partner zur Vermehrung gefehlt.

Tieropfer gab es übrigens schon lange vor der Sintflut. Nach der Bibel war Abel ein Schafhirte:

"Und sie gebar ferner seinen Bruder , den Abel . Und Abel wurde ein Schafhirt, und Kain wurde ein Ackerbauer." (1. Mose 4,2;).
Abel brachte Gott ein Opfer von den Erstlingen seiner Herde:
"Und auch Abel brachte von den Erstlingen seiner Herde und von ihrem Fett. Und der HERR sah gnädig an Abel und sein Opfer," (Vers 4).
(Das Wort „Herde“ wird im Alten Testament kein einziges Mal in Verbindung mit unreinen Tieren benutzt.)
Wie Noah opferte Abel nur reine Tiere.

 

Text entnommen aus der Zeitschrift "Intern" April 2007 der Vereinten Kirche Gottes.

Weiterführende Lektüren und Broschüren finden Sie auf unserer Web-Seite : www.gutenachrichten.org

Letztes Update ( Wednesday, 19 June 2013 )
 
Design by Mamboteam.com | Powered by Mambobanner.de